Transfernews: Borussia Dortmund macht offenbar bei Henrikh Mkhitaryan ernst

Folgt nach Sahin, Kagawa und Götze das nächste spektakuläre Comeback beim BVB?Nach Informationen der ‚Ruhr Nachrichten' hat Borussia Dortmund den Kontakt zu Henrikh Mkhitaryan intensiviert. "Wir wollen uns nicht abhängig machen von einzelnen Spielern, sondern als Gruppierung funktionieren". Zwei Hindernisse stünden einem BVB-Comeback aber im Weg: Die Ablöse und das Gehalt des Armeniers. In Manchester verdient der Offensivspieler geschätzte 12,5 Millionen Euro im Jahr.

Zweitens müsste United dem BVB in Sachen Ablösesumme erheblich entgegenkommen.

Nach ersten Gerüchten macht der BVB einem Bericht zufolge bei einer etwaigen Rückholaktion von Mkhitaryan nun offenbar ernst. 2016 zahlten die Red Devils noch 42 Millionen Euro für den damaligen Wunschspieler von Teammanager José Mourinho.

Inzwischen spielt Mkhitaryan beim englischen Rekordmeister allerdings nur noch eine Nebenrolle.

Watzke selbst hielt sich in der Personalie bislang bedeckt, vermied jedoch kurz vor Weihnachten ein klares Dementi.

Ausgabe: