US-Tennis-Team startet mit Sieg über Russland in Hopman Cup

Zum Auftakt machte der vor Spielfreude strotzende Federer mit Yuichi Sugita, der Weltnummer 40, kurzen Prozess.

Tennis-Superstar Roger Federer hat seine Saison am Samstag erfolgreich begonnen.

Zum Abschluss des ersten Spieltages in Perth gewannen Federer und Bencic auch das Mixed gegen Sugita und Osaka mit 2:4, 4:1, 4:3.

Im Einzel der Frauen bekommt es Belinda Bencic im Anschluss mit Naomi Osaka (WTA 68) zu tun. Coco Vandeweghe gewann 6:3, 6:3 gegen Anastasia Pawljutschenkowa, danach setzte sich Jack Sock 6:4, 1:6, 6:3 gegen Karen Chatschanow durch. Dank dreier Breaks und grundsolidem Aufschlag setzte sich der Weltranglisten-Zweite in 66 Minuten souverän durch. Er wisse nicht, wie nahe er an seinem besten Niveau sei, erklärte er hinterher, "aber ich kann sagen, dass ich aktuell sehr gut spiele".

Zuvor hatte das Team der USA die inoffizielle Mixed-WM mit einem 2:1-Erfolg über Russland eröffnet und dabei ebenfalls schon nach den beiden Einzeln alles klar gemacht.

Im Gegensatz zu seinen verletzten oder angeschlagenen Rivalen Rafael Nadal, Novak Djokovic, Andy Murray und Stan Wawrinka hat Federer eine reibungslose Vorbereitung hinter sich. Der 19-fache Major-Sieger geht damit als Favorit in die Australian Open, das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres ab Mitte Jänner. Insgesamt acht Doppelfehler schlichen sich ein, zweimal wurde Bencic gebreakt.

Ausgabe: