VW schafft Vorstandsressort E-Mobilität

Zu Ulbrichs Verantwortungsbereich gehören in Zukunft die Baureihe E-Mobility und die Produktion von Fahrzeugen auf der neuen MEB-Plattform an den zukünftigen E-Standorten der Marke Volkswagen weltweit.

Sein Nachfolger als Produktionsvorstand der Marke werde Andreas Tostmann (55), der bislang in gleicher Position für die Marke Seat zuständig war. Als seit 1989 für Volkswagen tätiger Diplomingenieur Fahrzeugbau ist Ulbrich seit April 2014 Vorstand für Produktion und Logistik. Volkswagen macht die Elektrifizierung jetzt zur Chefsache und installiert für den Bereich Elektromobilität ein eigenständiges Vorstandsressort. 1996 übernahm er die Leitung der Logistik bei FAW-Volkswagen in China, nach Stationen in Wolfsburg und Emden wechselte er 2001 als Technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung zur Auto 5000 nach Wolfsburg. Im neu geschaffenen Ressort will Volkswagen zukünftig die Projektverantwortung für sämtliche Volkswagen E-Fahrzeuge sowie den Aufbau des Kompetenzzentrums für E-Fahrzeuge in Zwickau bündeln.

Dr. Andreas Tostmann ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und ist seit 1990 bei VW. 2004 wechselte er als Geschäftsführer zu Volkswagen Südafrika. Seit Dezember 2011 ist er Produktionsvorstand von Seat.

Ausgabe: