Frau von Donald Trumps Sohn ins Krankenhaus eingeliefert - Briefumschlag mit "weißem Pulver"

Die Schwiegertochter des US-Präsidenten Donald Trump ist in ein Krankenhaus in New York eingeliefert worden. "Glücklicherweise sind Vanessa und meine Kinder in Sicherheit und unverletzt nach der unglaublich erschreckenden Situation, die sich an diesem Morgen ereignete".

Vanessa Trump habe am Montagvormittag den Notruf gewählt, nachdem sie in ihrer Wohnung in Manhattan einen Brief geöffnet habe, der weißes Pulver enthalten habe, meldet die Agentur AP unter Verweis auf die Polizei. Dessen Frau Vanessa Trump würde vorsorglich untersucht, berichtete der TV-Sender NBC unter Berufung auf Ermittlungsbehörden. "Es gibt keine Entschuldigung dafür", schreibt sie auf Twitter. Die Substanz sei aber offenbar harmlos. Vanessa Trump und zwei weitere Personen sind jedoch von der alarmierten Feuerwehr dekontaminiert worden, bevor sie das Gebäude verlassen durften. Um wen es sich dabei handelte, war zunächst unklar. Unter ihrem Mädchennamen Vanessa Haydon war sie vor allem in der New Yorker Modeszene bekannt und war unter anderem in TV-Werbespots zu sehen.

Bereits 2016 wurde an Eric Trump, den Bruder von Donald Jr., ein verdächtiger Brief mit weißem Puder geschickt. Die Substanz war nicht gefährlich.

Ausgabe: