Google Pay: Google startet Bezahlplattform

Google hat mit dem Rollout seiner Payment App "Google Pay" begonnen.

Bereits im Januar 2018 hatte Google angekündigt, seinen Bezahldienst Android Pay und die virtuelle Geldbörse Google Wallet künftig auf einer Plattform zu bündeln. Die neue App ist bereits der dritte Versuch von Google, einen Payment-Dienst zu etablieren.

Ab heute ist es nun soweit, und das neue Programm Google Pay wird ab sofort ausgerollt - wir deutschen Nutzer haben allerdings noch nicht viel davon, denn nach wie vor werden die Bezahllösungen hierzulande nicht angeboten.

Google Pay verfügt über zwei Bereiche: Zum einen können User mit der App auf Partnerseiten wie beispielsweise Airbnb online zahlen.

So funktioniert das Bezahlen per Smartphone: In der App werden alle Kreditkarten, Debitkarten, Kundenkarten und andere Bezahlmöglichkeiten gespeichert. Mit Goolge Pay setzt der Suchmaschinenanbieter die Pläne nun um. Genau wie die alten Google-Bezahldienste, gibt es auch Google Pay bis auf Weiteres nicht in Deutschland. Letztere Anwendung hat das Unternehmen übrigens zeitweise in "Google Pay Send" umbenannt und sie erhält eine leichte grafische Umgestaltung. Dann ist die App über den Google Play Store verfügbar. Was ist Google Pay?

Die App wird zwar offiziell den Namen "Google Pay" tragen, zeigt aber statt "Google" nur das bekannte vierfarbige G im Logo an.

Mobile Payment hat sich bisher vor allem im skandinavischen und asiatischen Raum etabliert - beispielsweise bezahlen die meisten Nutzer in China mit ihrem Smartphone. In Ländern wie Deutschland konnte diese Bezahlfunktion noch nicht richtig Fuß fassen.

Ausgabe: