In Aurich, Ostfriesland: Schock-Unfall! Vater fährt eigenen Sohn tot

In der Gemeinde, die zu Ostfriesland gehört, hat ein Vater seinen eigenen Sohn im Straßenverkehr übersehen und versehentlich getötet. Der 16-Jährige war auf einem Mofa unterwegs.

In Großheide hat sich am Mittwoch gegen 19 Uhr ein tödlicher Unfall ereignet.

Der 36 Jahre alte Vater war mit einem Transporter in Großheide unterwegs. Der 16-Jährige wurde schwer verletzt und starb wenig später im Krankenhaus. Ein 16jähriger Jugendlicher aus Großheide kam ihm mit einem vermutlich unbeleuchteten Kleinkraftrad entgegen.

"Wir gehen von einem tragischen Unfall aus", sagte Polizeisprecherin Antje Heilmann am Donnerstag in Aurich.

Ausgabe: