Kurios-Bronze für die Niederlande

Die überraschende Olympiasiegerin im alpinen Super-G möchte auch im Parallel-Riesenslalom der Snowboarder Edelmetall gewinnen. Der Kurier, eine Zeitung aus der Skifahrernation Österreich, staunte: "Für so etwas gibt es nicht einmal ein Wort in der deutschen Sprache".

Ter Mors ist damit die erste Sportlerin, die bei denselben Olympischen Winterspielen eine Medaille in zwei Sportarten holt. Das wäre etwas Historisches gewesen.

Jorien ter Mors hat mit dem Gewinn der Bronzemedaille außerdem Olympia-Geschichte geschrieben.

Die niederländischen Shorttrackerinnen, die im B-Final in 4:03,471 Minuten einen Weltrekord aufgestellt hatten, profitierten davon, dass im Final der besten vier Kanada und Weltmeister China wegen Behinderungen disqualifiziert wurden. Zoink, Krawonk: Die 28-Jährige gewann am Dienstag mit der Shorttrack-Staffel Bronze, nachdem sie sich zuvor Eisschnelllauf-Gold über 1000 Meter gesichert hatte. In Zukunft will sich ter Mors auf die langen Distanzen konzentrieren.

Ihr starkes Ergebnis in Südkorea rundeten ein sechster Platz über 500 m (Eisschnelllauf) und eine Finalteilnahme über 1500 m (Shorttrack) ab. Zu spät aus Sicht von Ester Ledecka.

Ausgabe: