Microsoft gibt Windows 10 Mobile Build 15254.248 frei

Updates erhalten die Windows-Versionen 10, 7, 8.1 und RT sowie deren Server-Äquivalente, also Windows Server 2016, 2012 und 2008. Nutzer von Windows 10 erhalten seit einiger Zeit nur noch ein einziges, kumulatives Update, das alle Aktualisierungen umfasst. Diese Tester können Updates überspringen, beschäftigen sich dann allerdings wissentlich mit problemanfälligeren Systemen. Aktuell starten Downloads, die aus irgendeinem Grund vorzeitig unterbrochen werden, beim nächsten Versuch allerdings komplett bei Null. Das ist vor allem bei einem großen Datenpaket wie dem Fall Creators Update ärgerlich, da man im Fall einer langsamen Leitung Zeit verliert und bei einer mobilen Verbindung auch möglicherweise wertvolles Datenvolumen.

Dona Sarkar, Leiterin des Windows Insider Programs, hatte erst letzte Woche erklärt, dass die ersten Vorabversionen von Redstone 5 "früher als gedacht" an Windows Insider freigegeben werden sollen.

Die Installation der Updates ist seit Dienstagabend möglich - ob die Aktualisierungen breit zur Installation sind, entnehmen Sie dem Windows Update.

Unified Update Platform Microsoft hat bereits in Vergangenheit den Update-Prozess verbessert und im Vorjahr die Unified Update Platform gestartet.

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen.

Ausgabe: