Zweithöchster Zuschauerschnitt der Bundesliga-Geschichte

Doch es geht sogar noch besser. Das ist laut DFL das zweitbeste Hinrunden-Ergebnis der Bundesliga-Geschichte nach der Saison 2011/12 (44.345).

Zu den 153 Spielen der ersten Saisonhälfte strömten durchschnittlich 43.429 Fans in die Stadien, nur in der Saison 2011/12 (44.345) waren es mehr. Gegenüber der Vorsaison mit ihrem Hinrunden-Schnitt von 40 271 Besuchern bedeutet der aktuelle Wert eine Steigerung um acht Prozent. Der Grund, so die DFL: Mit dem Wiederaufstieg des VfB Stuttgart und von Hannover 96 hat sich die Stadionkapazität in der Bundesliga erhöht. Die Stadionauslastung in der Bundesliga lag erneut bei über 90 Prozent.

Ausgabe: