Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Köln entschärft

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat denam Dienstagnachmittag in Gremberghoven gefundenen Blindgänger erfolgreich entschärft.

In Köln-Gremberghoven ist am frühen Dienstagabend bei Bauarbeiten "Am Bahnhofsplatz" eine englische Fünf-Zenter-Bombe gefunden worden.

Der Evakuierungsradius wurde mit 300 Metern rund um den Fundort festgelegt. Betroffen waren rund 1.500 Personen. Unmittelbar vor, während und nach der Entschärfung der Bombe wurde der Fern- und Güterverkehr sowie die S-Bahn Linie 12 gestoppt.

Der Ordnungs- und Verkehrsdienst war mit 65 Kräften im Einsatz, das DRK mit 42, die Polizei mit 17 und die Feuerwehr mit 8 Einsatzkräften.

Es handelte sich um eine Fünf-Zentner-Bombe englischer Bauart. Sie verfügte über einen intakten Bodenaufschlagzünder. In der Mensa der Gesamtschule Streesemannstraße 36 wurde eine Anlaufstelle für Evakuierte eingerichtet, wo auch Mitarbeiter des Ordnungsdienstes und der Stadt im Einsatz sind. Betroffen war kurzzeitig auch der Luftverkehr, teilte die Stadt Köln mit.

Der zweite "Klingelrundgang" des Ordnungsamtes durch das zu evakuierende Gebiet rund um den Bahnhofplatz ist fast beendet. Eine Person musste mit akuten Gesundheitsproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Ausgabe: