Sicherheit: Neue Intel-Chips mit Patches gegen "Meltdown" und "Spectre"

Um die CPU-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre zu schließen bzw. deren Risiko zu minimieren, sind insbesondere gegen Spectre v2 Microcode-Updates für die betroffenen Prozessoren erforderlich.

Weitere technische Details dazu finden Interessierte im Intel-Blog.

Laut CEO Brian Krzanich werden sowohl die Prozessoren der Cascade-Lake-Generation als auch die in der zweiten Hälfte des Jahres erwarteten Coffee-Lake-CPUs mit einem entsprechenden Hardware-Fix ausgestattet sein. Die entsprechende Übersichtsseite wurde um die neuen Einträge erweitert, dort könnt ihr nachschauen, ob eure CPU in der Liste vertreten ist. Voraussetzung ist zusätzlich das aktuelle Windows 10 1709 (Fall Creators Update).

Aus diesem Grund hatte Microsoft Anfang März bekannt gegeben, dass in Kooperation mit Intel neue Microcode-Updates auch in künftigen Windows-Patches enthalten sein werden.

Ausgabe: