Weltcup- Sieg - Eric Frenzel nimmt Rekord in den Blick

Watabe könnte mit einem Sieg einen großen Schritt auf dem Weg zum erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups machen. Der Olympiaheld vhatte im Ziel eine Sekunde Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe, der seine Führung im Gesamtweltcup ausbaute. Fabian Rießle und Johannes Rydzek rundeten als Dritter und Vierter das herausragende Ergebnis von Deutschland Kombinierern ab. "Ich hatte dann die besseren Ski".

Frenzel war nach einem starken Sprung auf 130,0 m von Rang vier in den Langlauf gegangen, wo er schnell zum führenden Watabe aufschloss und zu Beginn der Zielgeraden die entscheidende Attacke setzte. "Eric hat es auf der Abfahrt geschickt gemacht". Watabe und Frenzel hatten sich da schon weit abgesetzt, während Seidl sukzessive zurückfiel, sich aber in den Top Ten halten konnte. "Dieses Mal haben sie es erst auf der Zielgeraden ausgemacht", sagte Weinbuch. Mit 1130 Punkten baute er seinen Vorsprung vor Jan Schmid (982) aus, der Norweger musste sich in seiner Heimatstadt mit Rang acht begnügen.

Packend auch der Kampf um den dritten Platz: Rießle hatte am Ende knapp gegen Rydzek die Nase vorn. Frenzel (534) folgt auf Rang sieben und hat keine Chance mehr, die Kristallkugel zum sechsten Mal in Folge zu gewinnen.

Bereits deutlich abgeschlagen sind Team-Olympiasieger Vinzenz Geiger (Oberstdorf/+1:59) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/+2:28) auf den Rängen 35 und 43. Nur noch fünf Bewerbe stehen auf dem Programm: Nach Trondheim sind noch je zwei Bewerbe in Klingenthal und Schonach angesetzt.

Ausgabe: