Akku-Problem: Apple startet Reparaturprogramm für MacBook Pro ohne Touch Bar

Im aktuellen MacBook Pro 13 Zoll ohne Touch-Bar kann eine defekte Komponente dazu führen, dass der integrierte Akku sich aufbläht.

Um zu überprüfen, ob Ihr MacBook Pro betroffen ist, können Sie online bei Apple auf einer speziellen Website für das Akkuaustauschprogramm ihre Seriennummer des Notebooks eingeben. Um ein Sicherheitsproblem handelt es sich dem Hersteller zufolge nicht. Qualifizierte Batterien bzw. Akkus wird Apple kostenlos ersetzen. Apple schränkt ein: "Wenn Ihr 13"-MacBook Pro Beschädigungen aufweist, die den Batterieaustausch erschweren können, muss dieses Problem vor dem Austausch der Batterie behoben werden". Die betroffenen Geräte wurden zwischen Oktober 2016 und Oktober 2017 hergestellt, und deren Qualifikation wird anhand der Seriennummer des Produkts ermittelt. Hierzu habt ihr mehrere Serviceoptionen.

Die Reparatur kann bei einem autorisierten Apple Service Provider oder ein einem Apple Storevorgenommen werden. Solltet ihr unsicher sein, könnt ihr auch den Apple Support kontaktieren und das weitere Vorgehen besprechen. Das Akkuaustauschprogramm gilt für 5 Jahre seit der Erstveröffentlichung des 13-Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar). Durch dieses Akku-Austauschprogramm verlängert sich die standardmäßige Garantieabdeckung eures Gerätes nicht. Ob euer MacBook Pro von dem Fehler betroffen ist, könnt ihr auf dieser Webseite durch Eingabe der Seriennummer prüfen.

Ausgabe: