Besiktas-Coach Günes mit Sitzschale am Kopf verletzt

Wilde Szenen im türkischen Pokal!

Das mit Spannung erwartete Rückspiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im Halbfinale des türkischen Fußball-Cups ist am Donnerstag nach etwa einer Stunde wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen worden. Nachdem Gäste-Trainer Senol Günes in aufgeheizter Atmosphäre von einem Gegenstand am Kopf verletzt worden war und sich ärztlich versorgen lassen musste, zog sich das Team von Besiktas geschlossen in die Kabine zurück und wurde von Einsatzkräften der Polizei abgeschirmt.

Günes wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, nach 20-minütiger Unterbrechung wurde die Partie beim Stand von 0:0 von Schiedsrichter Mete Kalkavan endgültig abgebrochen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Der 35-Jährige musste das Feld nach einem groben Foulspiel verlassen. Besiktas war zum Zeitpunkt des Spielabbruchs nur noch zu zehnt unterwegs: Abwehrspieler Pepe hatte in der 30. Minute die Rote Karte gesehen. Das Hinspiel endete 2:2.

Das Spiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul läuft völlig aus dem Ruder. Das Endspiel findet am 14. Mai in Diyarbakir statt.

Ausgabe: