Brand im Prenzlauer Berg löst Großeinsatz der Feuerwehr aus!

Ein Brand auf dem Schlachthof-Gelände in Prenzlauer Berg hat am Samstagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Auf Twitter veröffentlichte die Feuerwehr auch ein Video, das die brennenden Gebäude und dichte schwarze Rauchschwaden zeigt. Die Einsatzkräfte können das Gebäude mit der riesigen Dachfläche von 1200 Quadratmetern wegen Einsturzgefahr nicht betreten. Zur Brandursache gibt es noch keine Informationen, dazu ermittelt die Polizei immer erst, wenn der Einsatz der Feuerwehr beendet ist. Die Feuerwehr erklärte, dass die Löscharbeiten an der Hermann-Blankenstein-Straße nahe der S-Bahn-Station Landsberger Allee noch den ganzen Tag andauern werden. Die gemessenen Schadstoffwerte seien allerdings unbedenklich, teilte die Feuerwehr auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Anwohner würden trotzdem aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten.

80 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind bei dem Brand vor Ort.

Am Sonntagvormittag wurde laut Angaben der Feuerwehr die Rauchentwicklung wieder so stark, dass die Landsberger Allee stadtauswärts für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden musste. "Nun gilt es die Nachbargebäude zu schützen". Rund 50 Feuerwehrleute sind am Vormittag im Einsatz, der nach Auskunft eines Sprechers wohl noch bis zum Abend dauern wird: "Wir haben hier noch einiges zu tun".

Die starke Rauchentwicklung war schon von weitem zu sehen. "Auch im benachbarten Kiez im Friedrichshain riecht es nach Rauch".

Die Hallen auf dem Gelände, die aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammen, stehen unter Denkmalschutz.

Ausgabe: