Call of Duty Black Ops 4 - Battle Royale-Modus statt Singleplayer-Kampagne?

Unter Berufung auf anonyme Quellen, die Spiel und Entwickler nahe stehen wollen, wird der vierte Teil der Black-Ops-Reihe keine traditionelle Kampagne für Solisten beinhalten. Eine andere Quelle ließ durchblicken, dass sich die Entwickler (Treyarch) stärker auf den Ausbau des Mehrspieler-Modus und des populären Zombies-Modus konzentrieren würden. Eine Quelle meinte, dass die Einzelspieler-Kampagne bis zum angepeilten Releasetermin (12. Oktober 2018) nicht fertig geworden wäre. An die Stelle der Singleplayer-Kampagne könnten demnach kooperative Modi treten. Zudem berichteten die Informanten, dass die Kampagne für Activision ohnehin zu seltsam, abhoben und abgedreht wirkte. Dabei habe sich, je näher man dem Release kam, abgezeichnet, dass ein Singleplayer nicht mehr zeitig fertig werden würde. Das Unternehmen ist schon seit "Black Ops" an der der Entwicklung der "Call of Duty"-Spiele beteiligt". Denn Raven Software soll gleichzeitig an einem "Battle Royale"-Modus für "Call of Duty: Black Ops 4" arbeiten". Doch was sagt Activision zu den neusten Gerüchten? "Wir kommentieren keine Gerüchte und Spekulationen".

Das wäre ein dicker Hund: Angeblich soll beim diesjährigen Call of Duty: Black Ops IIII einer der größten Spielmodi komplett wegfallen. Wollt ihr die bisherigen Meldungen zum Shooter lesen, dann werft einen Blick auf unsere "Call of Duty Black Ops 4"-Übersicht".

Ausgabe: