Charlize Theron: Zusätzliche Kilos machten sie depressiv

" "Ich bin ich über meine Grenze gegangen": Hollywood-Star Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Streifen "Tully" ihre Gesundheit riskiert".

Oscar-Preisträgerin Charlize Theron hat für ihren neuen Film "Tully" über 20 Kilogramm zugenommen. Die Dreharbeiten haben ihr allerdings keinen Spaß bereitet. Und erklärt: "Ichwollte fühlen, was diese Frau fühlt und das war mein Weg, ihr näher zu kommenund mich in ihre Denkweise einzufühlen". Es war eine große Überraschung für mich und auch ein harter Schlag ins Gesicht. Und dann habe ich durch den vielen Zucker-Konsum Depressionen und Schlafstörungen bekommen. "Es war nicht besonders lustig, am Set zu sein".

Während die Schauspielerin die ersten Wochen noch genossen hat, das zu essen, worauf sie Lust hatte, wurde es schnell zu einer lästigen Aufgabe.

Los Angeles - "Die ersten drei Wochen sind immer Spaß, weil man sich wie ein Kind im Süßigkeitenladen fühlt", sagte Theron dem Online-Portal Entertainment Tonight. Du fühlst dich wie ein Kind im Süßigkeitenparadies.

Charlize Theron mit deutlich mehr Kilo auf den Hüften. "Irgendwann kannst du nicht mehr so viel essen und es wird zu einer Qual".

18 Monate habe sie gebraucht, um wieder ihr gewünschtes Ausgangsgewicht zu erreichen.

Kinostart von ‚Tully' ist am 13. Mai.

Ausgabe: