DFB-Team Löw plant für WM weiter mit Nationalkeeper Neuer

Neuer hat zuletzt nach seinem dritten Mittelfussbruch, den er im vergangenen Herbst erlitten hat, grosse Fortschritte erzielt und trainiert wieder mit der Mannschaft.

Der Bundestrainer wird am 15. Mai in Dortmund den vorläufigen WM-Kader bekanntgeben. Dieses findet vom 23. Mai bis 7. Juni in Südtirol statt. Neuer hat sein letztes Länderspiel im Oktober 2016 bestritten. Der 32 Jahre alte Neuer befindet sich nach einem Mittelfußbruch auf dem Weg der Besserung und absolviert bereits wieder erste Trainingseinheiten. "Wir gehen aktuell davon aus, dass er im Trainingslager dabei sein kann", sagte Löw. Dabei sei nicht nur die Weltmeisterschaft im Sommer eine Motivation, sondern "auch ein Bundesliga-Spiel". Er müsse sich auch selbst Fragen stellen: "Kann ich nach so einer langen Pause wieder meinen Mann stehen? Und das will ich auch", sagte er dem Magazin "Stern". Wobei gegen Real Madrid in der kommenden Woche in der Champions League definitiv noch Sven Ulreich das Bayern-Tor hüten wird.

Beim FC Bayern heiße es, schreibt die "Sport Bild", dass Neuers Fokus auf der WM liege. "Aber er muss dann auch fit sein", sagte Kahn am Rande der Präsentation von ARD und ZDF zum Programm für das Turnier. Neuer kommt nur auf vier Pflichtsspiele in der WM-Saison, drei in der Bundesliga, einer in der Champions League.

Fährt Manuel Neuer mit dem DFB-Team zur WM 2018? Auch Bundestrainer Joachim Löw würde es begrüßen, wenn seine etatmäßige Nummer 1 vorher bei Bayern wieder spielen würde.

Ausgabe: