"Die Krankenschwestern": Das Erste mit weiterem "In aller Freundschaft"-Spin-Off"

Der ARD-Quotenhit "In aller Freundschaft" bekommt einen Spin-Off: "Die Krankenschwestern" spielt in Halle/Saale und begleitet junges Krankenhauspersonal bei der Ausbildung. Im Mittelpunkt stehen dann junge Krankenschwestern.

"In aller Freundschaft" gehört zu den Quotenbringern, auf die sich das Erste verlassen kann. Von Reichweiten wie in der Primetime ist das Spin-Off zwar weit entfernt, mit im Schnitt in diesem Jahr bislang 2,7 Millionen Zuschauern und einem knapp zweistelligen Marktanteil beim Gesamtpublikum ist die Serie aber immerhin erfolgreicher als die meisten Vorabendkrimis des Ersten. Nun ordert der Sender nach "Die jungen Ärzte" einen weiteren Ableger. Wie in der Reihe üblich geht's zum Einen um deren Arbeitsalltag in der Klinik, zum anderen um ihr Verhältnis untereinander. In der Serie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" wird es sich anders als im ersten Ableger aber nicht um angehende Ärzte drehen, sondern um den Alltag des auszubildenden Pflegepersonals.

Gute Nachrichten für alle In aller Freundschaft-Fans!

"In aller Freundschaft"-Roland: Verabredung mit IHR!". Lediglich der wöchentliche Sendeplatz der vorerst geplanten acht Folgen steht bereits fest: Demnach dürfen sich die Zuschauer immer donnerstags um 18:50 Uhr auf neue Storys aus der Volkmann-Klinik freuen.

Ausgabe: