Dominic Thiem mit Auftaktsieg gegen Rublew in Monte Carlo

Mit dem ATP-1000-Turnier in Monte Carlo hat das erste grosse Sandturnier der Saison begonnen. "Also hoffe ich, dass es morgen wieder der Start für eine nette Rivalität in diesem Jahr wird".

Thiem hat bisher erst einmal gegen den 30-Jährigen gewonnen, im French-Open-Viertelfinale des Vorjahrs setzte er sich mit 7:6 (5), 6:3, 6:0 durch.

Dem Weltranglisten-Siebenten war die fehlende Matchpraxis anzumerken. Bis zum 5:5 im ersten Satz lief alles glatt, im elften Game kam Thiem erstmals unter Druck, der erste Aufschlag kam nicht mehr wie gewünscht.

Thiem sei insgesamt einer der besten Spieler und habe alle Vorzüge, die einen Sandplatzspezialisten ausmachen.

Thiem, der wegen Problemen mit dem rechten Knöchel seinerseits fünf Wochen aussetzen musste, hatte vor der Partie mit Nadal von der "ultimativen Herausforderung auf Sand" gesprochen. Breakball, Rublew mit dem Doppelfehler – 7:5 und Matchgewinn nach 2:40 Stunden.

Es ist die ultimative Challenge, gegen Nadal auf Sand zu spielen. David Goffin. Ein Duell mit Nadal könnte es für Thiem bei programmgemäßem Verlauf im Viertelfinale geben, allerdings ist Djokovic natürlich eine hohe Hürde. Vor dem Auftakt in Monte Carlo gibt es von seiner Seite noch einen zarten Seitenhieb in Richtung Roger Federer. Ich habe ein sehr enges Match erwartet. Sein Körper hält nicht nur, Thiem erinnert schon wieder an seine besten Performances auf Sand im Vorjahr. "Es war ein sehr guter Sieg gegen einen sehr guten Spieler". Bei einem Sieg würde Thiem im Viertelfinale wohl auf den topgesetzten Rafael Nadal treffen, der es in seiner Auftaktpartie mit dem Slowenen Aljaz Bedene zu tun bekommt. "Ich muss richtig gut spielen, sonst ist das Turnier schnell vorbei", warnte er.

Wie bei Thiem steht allerdings auch beim Spanier nach seiner Hüftverletzung, die er sich bereits bei den Australian Open zuzog, noch ein großes Fragezeichen hinter der Fitness. "Aber abgesehen von ihm ist das Feld weit offen", ist Thiem überzeugt. "Hoffentlich auch für ihn morgen", meinte Thiem lächelnd.

Mit dem Viertelfinaleinzug hat Thiem 180 Zähler sowie brutto 117.375 Euro sicher, die Zehn-Millionen-Dollar-Preisgeldgrenze in seiner Karriere hatte er ja vor Kurzem geknackt.

Ausgabe: