Eintracht stinksauer: Kovac wird neuer Bayern-Trainer

Bis auf die ersten zehn Minuten sei es ein großartiger Auftritt gegen Gladbach gewesen, kommentierte er die fünf Tore nach frühem Rückstand. Allerdings schob der ehemalige Sechser, der von 2001 bis 2003 als Profi bei den Bayern aktiv war, hinterher: "Stand jetzt". In der Mixed Zone, dort wo sich Journalisten und Protagonisten treffen, war das Spiel kein wirkliches Thema mehr. Hoeneß wollte das so nicht stehen lassen. "Als ich 1987 vom beschaulichen Mönchengladbach nach München kam, war ich auch noch sehr jung, sehr unerfahren und hatte noch keinen Titel gewonnen".

Denn das entscheidende Detail dieses Wechsels wurde am Donnerstag bereits vom "Kicker" vermeldet und am Freitag auch von beiden Vereinen bestätigt: Der bis 2019 laufende Vertrag von Kovac in Frankfurt enthält eine Ausstiegsklausel, die ihm gegen Zahlung einer Ablösesumme von 2,2 Millionen Euro einen sofortigen Wechsel zum FC Bayern oder einem anderen europäischen Spitzenclubs ermöglicht. Karl-Heinz Rummenigge war eingeladen mit seiner Frau, ich war eingeladen mit meiner Frau.

"Wir haben uns gestern bewusst nicht dazu geäußert, weil wir die Aussagen von Fredi Bobic als unverschämt aufgefasst haben. Wir waren fair und seriös und in der ganzen Geschichte sauber", sagte er. Vor ziemlich genau zwei Jahren hatte Kovac die Frankfurter Eintracht auf dem Relegationsrang übernommen, den Abstieg verhindert, im Jahr darauf stabilisiert (Platz elf) und ins Pokalendspiel geführt.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic reagierte im Fernsehen auf die harten Worte aus Frankfurt. "Ich kann die Enttäuschung von Fredi Bobic verstehen". Das sei alles ganz schnell gegangen, sagt der wechselnde Trainer noch, bevor dann Eintracht- Sportvorstand Fredi Bobic in sein Mikrophon schimpft.

Interessanter ist deshalb dies: Wie weit plötzlich der Weg von München nach Frankfurt ist, wenn es darum geht, als FC Bayern mal den Frankfurter Manager zu informieren, dass man ihm in Kürze den Trainer wegkauft. "So viel kann ich schonmal sagen", erklärte Salihamidzic. "Ich habe mich mit Niko Kovac abgesprochen und Nikos Wunsch war, dass er es Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner und Fredi Bobic sagt. Natürlich hätte ich ihn danach angerufen, aber ich konnte ja nicht wissen, dass es am Donnerstagabend rauskommt", sagte der 41-Jährige weiter.

Niko Kovac wird neuer Trainer des FC Bayern München.

Nach minutenlangem Dauerbeschuss in Sachen Kovac/Bobic/Frankfurt tat ein Reporter Hoeneß dann doch den Gefallen und stellte ihm eine Frage zum aktuellen sportlichen Zustand des FC Bayern. Immerhin muss man Süle attestieren, dass er nach den anfänglichen Problemen seine harmlosen Gegenspieler im Griff hatte.

Mit der Verpflichtung von Kovac beenden die Bayern eine monatelange Trainersuche. "Es ist super, wie der Trainer das macht", sagte Wagner.

Ausgabe: