Gefährliche Challenge: Darum ziehen sich junge Leute Kondome durch die Nase!

Nachdem die "Tide Pod Challenge", bei der man Waschmittel-Kapseln zerbeißt, für viel Furore im Netz gesorgt hat, gibt es nun einen neuen, gefährlichen Trend: "Condom Snorting". Offenbar erhoffen sich die überwiegend jungen Challenge-Teilnehmer Likes und Aufmerksamkeit. Sie filmen sich und veröffentlichen die Clips im Anschluss auf Online-Plattformen wie YouTube, berichtet die Zeitschrift "Stern". Bei dieser Challenge saugen Jugendliche Kondome durch die Nase ein und ziehen sie dann aus dem Mund wieder heraus.

Die Kondom-Herausforderung ist allerdings lebensgefährlich und geht in vielen Fällen schief.

"Das Kondom kann leicht in der Nase oder dem Hals stecken bleiben, die Atemwege verschließen oder zum Tod durch Ersticken führen", erklärt Lee in dem Beitrag und kommt zu dem Schluss: "Wann ist es eine schlechte Idee, ein Kondom zu benutzen?" US-Gesundheitsexperte Bruce Lee, Professor an "John Hopkins School of Public Health" (Maryland) warnte im "Forbes Magazine" ausdrücklich davor, Kondome durch die Nase zu atmen.

Fremdkörper hätten nichts in der Nase zu suchen, so der Experte. Außer Luft und Nasenspray könne alles, was in der Nase landet, die empfindliche Schleimhaut der Nase verletzen, allergische Reaktionen auslösen oder zu Infektionen führen.

Ausgabe: