George Michael: Erbitterter Streit um sein Erbe

Fawaz behaupte, dass ihm nach Michaels Tod der Zugang zu dessen Kreditkarten gesperrt worden sei. Vor allem sein langjähriger Lebensgefährte Fadi Fawaz (44) steht dabei ständig unter Beschuss. Durch den Streit mit Georges Schwestern soll er mittlerweile sogar in schlimmen finanziellen Schwierigkeiten stecken. Um trotz allem nicht leer auszugehen, entschied sich der ehemalige Friseur jetzt zu einem radikalen Schritt. Wenn ihr Interesse habt, dann sagt Bescheid.

Den Nachlass wolle der gebürtige Australier verkaufen, damit er "überleben kann, bis die Probleme mit seiner Familie und dem Anwalt gelöst" seien. Pikante Storys aus dem Leben seines Lovers bot er auf diesem Weg ebenfalls zum Verkauf an.

Bei Twitter veröffentlichte Fawaz am Montag eine Reihe hässlicher Tweets und motzte über die Hinterbliebenen seines verstorbenen Freundes: "Ich bin damit fertig, respektvoll gegenüber George Michael und dem Rest zu sein".

Fawas werde bis an sein Lebensende für sein Recht kämpfen und stellte in einem weiteren Tweet klar: "Und nein, ich werde mir keinen Job suchen".

Ausgabe: