Google verpasst Gmail komplett neues Design

Das geht aus einer Ankündigung hervor, die der Internetriese an Administratoren der GSuite verteilt. Dort geht daraus hervor, dass Google derzeit in den Arbeiten für eine neue Benutzeroberfläche steckt und man auch einige neue Funktionen entwickelt hat. In den kommenden Wochen soll das neue Design und die neuen Features ausgewählten Nutzern im Rahmen des "Early Adopter Program" zur Verfügung gestellt werden.

Dem Internetriesen zufolge werde Gmail mit einem "frischen, sauberen Look" für die Webversion des E-Mail-Dienstes daherkommen.

Neben neuen Features wie etwa einer Snooze-/Schlummer-Funktion oder intelligenten Schnellantworten für E-Mail sowie schnelleren Zugriffsmöglichkeiten auf den Kalender und Google Docs wird das Update eine überarbeite Gestaltung anbieten, die sich an Googles Material Design und das neue Bubble Design orientiert.

Reminder hatte Google in Gmail komplett vernachlässigt, jetzt darf man mit der neuen Version nur hoffen, dass sie auch in andere Reminder-Funktionalitäten integriert werden. Es handelt sich um ein Feature für automatisch generierte Antworten auf Mails.

Auch gibt es Funktionen aus der Inbox: Man kann eingegangene Mails zurückstellen und somit zu einem späteren Zeitpunkt wieder im Posteingang auftauchen lassen. Bekannt ist bereits, dass der "native Offline-Support" im Juni 2018 kommen soll. Seit dem sieht der Dienst mit seinen neuen Icons, Farben und Boxen wie mobile Version.

Es gibt in der sehr nahen Zukunft schon ein neues Gmail-Interface für das Netz.

Ausgabe: