HP zeigt das neue Chromebook X2

Das gestern in den USA vorgestellte Chromebook X2 verspricht mit seinem 42 Wh-Akku bis zu 10 Stunden Laufzeit für Chrome OS- und Android-Apps, das 8,2 mm dünne Tablet-Teil aus Aluminium wiegt 735 Gramm.

HP hat das Chromebook X2 vorgestellt.

Ab 599 Dollar wird man das neue Chromebook bekommen, wobei es ja mehr ein Tablet mit zusätzlicher Tastatur ist. Neben der Tastatur kann auch der HP Active Pen zur Eingabe genutzt werden. Die Tastatur hält magnetisch am Tablet, ein Scharnier erlaubt auch flexible Positionen für das Display im Laptop-Modus.

Besonders wichtig beim ersten Blick auf das Chromebook x2 zu beachten ist, dass das 2-in-1-Gerät im Gegensatz zu Acers Chromebook Tab 10 nicht gegen das neue iPad, sondern vielmehr gegen die teureren iPad Pro Modelle von Apple antritt. Daneben gibt es auch neue G5-Versionen des Zbook 15 (ab 1479 Franken), das nun bis zu 6 TB Speicherplatz via drei Laufwerke, sowie des Zbook 15v - dem Einsteigergerät der Zbook-Linie, das ebenfalls mit 6-Core-Xeon-CPUs, bis 32 GB RAM, 4 TB Speicher, Nvidia-Quadro-Grafikkarte und 4K-15-Zoll-Display zu haben ist, und zwar ab 999 Franken. Ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte bis zu einer Größe von 256 GByte ist eingebaut.

Das Chromebook x2 hat Stereolautsprecher sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera sowie eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite.

Die Auslieferung soll im Juni beginnen. Ob und, falls ja, wann beziehungsweise zu welchem Preis das Gerät auch in Europa erhältlich sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Ausgabe: