Im Ski-Urlaub Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub seit Samstag vermisst

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub ist laut Medienberichten seit Samstag spurlos verschwunden.

Der geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, wird seit Samstag vermisst. Das Handelsblatt berichtete am Dienstagabend auf seiner Website, eine Unternehmenssprecherin habe auf Anfrage bestätigt, dass Haub seit Samstag vermisst werde. Dies berichten das "Handelsblatt" und der Schweizer "Blick".

Seit dem Wochenenden wurde der 58-Jährige nicht mehr gesehen. Der 58-Jährige habe am Samstagmorgen sein Hotel in St. Moritz verlassen und eine Seilbahn genommen. Zu einem Termin um 16 Uhr sei er dann allerdings nicht erschienen. Die schlechten Wetterbedingungen vor Ort erschweren die Suche, die laut Aussage einer Sprecherin der Tengelmann-Gruppe auf Hochtouren läuft.

Laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa habe sich die Familie von Haub bereiterklärt, die Suche zu finanzieren. Die von der Familie angeblich ausgesetzte Belohnung konnte sie hingegen nicht bestätigen.

Zu den bekanntesten Gesellschaften der Tengelmann Unternehmensgruppe (gegründet 1867) gehören Kaiser's Tengelmann, Obi und KiK.

Ausgabe: