Mann in Berliner Park vergewaltigt

Ein Martyrium hat ein 40 Jahre alter Mann in Berlin erleben müssen.

Die Tat hat sich den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge gegen 3.15 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Lichtenberg in der Weitlingstraße ereignet. Zuvor seien der Tatverdächtige und sein späteres Opfer in der U-Bahn ins Gespräch gekommen.

Wer kennt den Verdächtigen oder weiß, wo er sich aufhalten könnte?

Deshalb sucht die Berliner Polizei nun mit dem Foto aus einer Überwachungskamera nach dem mutmaßlichen Täter. Demnach griff der Unbekannte den 40-Jährigen in einem Park an, trat ihm mehrfach gegen den Kopf und vergewaltigte ihn schließlich. "Der 40-Jährige wurde bei dem Übergriff erheblich verletzt", erklärte ein Polizeisprecher. Ein Passant wurde auf die Hilferufe aufmerksam, so dass der Täter abließ und in Richtung Bahnhof Lichtenberg geflüchtet sei.

- Wer kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort machen? Auch Zeugenaussagen oder sachdienliche Angaben zum Tatverlauf werden aufgenommen.

Ausgabe: