Microsoft verschiebt Frühjahrs-Update für Windows 10

Angeblich wird es Microsoft nicht schaffen das kommende Spring-Creators-Update für Frühling 2018 wie geplant auszuliefern. Das gilt allerdings nur für AMD-Prozessoren und die aktuelle Windows-Version 1709 - das Fall Creators Update.

Microsoft hat heute auch für Windows 10 Mobile mit Creators Update ein weiteres kumulatives Update zum Download freigegeben.

Das Update für Windows 10 mit der Versionsnummer 1803 wird vermutlich nicht planmässig vom Stapel laufen.

Um welches Problem es sich dabei genau handeln soll, bleibt unklar. Microsoft hat soeben für das Fall Creators Update/Version 1709 die neue Buildnummer 16299.371 veröffentlicht. Weder Microsoft selbst noch andere Hinweise deuten auf ein exaktes Datum hin.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen.

Behebt ein Problem beim Drucken von Inhalten, die von ActiveX im Internet Explorer generiert wurden.

Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass der App-V-Dienst auf einem RDS-Server mit vielen Benutzern nicht mehr funktioniert.

Behebt ein Problem, das in einigen Fällen verhindert, dass Internet Explorer benutzerdefinierte Steuerelemente identifiziert.

Security updates to Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows app platform and frameworks, Microsoft scripting engine, Windows graphics, Windows Server, Windows kernel, Windows datacenter networking, Windows wireless networking, Windows Hyper-V, and Windows virtualization and kernel.

Dieses Update wird automatisch durch Windows Update heruntergeladen und installiert.

Änderungen für das Creators Update (Version 1703) Das neue Build für Nutzer, die das Creators Update installiert haben, trägt die Nummer 15063.1029.

Ausgabe: