PlayStation Plus: Spotify-Premium-Rabatt für Mitglieder

Die neue Benutzeroberfläche, die der Musik-Streaming-Anbieter Spotify seit Mitte März vornehmlich auf amerikanischen Android-Geräten testet, zeigt sich seit Ausgabe der letzten Spotify-Aktualisierung nun auch auf den iPhone-Modellen deutscher Anwender.

Vor allem bei der mobilen Nutzung des Dienstes soll die Nutzerfreundlichkeit verbessert werden.

Wie das Wirtschaftsmagazin Bloomberg unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Quellen berichtet, will Spotify seinen kostenlosen Musikdienst übersichtlicher gestalten.

Nach dem Börsengang vor wenigen Tagen steht Spotify kurz vor einem massiven Relaunch der kostenfreien Variante seines Musikdienstes.

Spotify ist seit seinem Börsengang am 3. April dieses Jahres mehr denn je auf die Akquise weiterer Kunden angewiesen, um seine Investoren halten.

Um das kostenlose Abo dem Premium-Service anzunähen, sollen Nutzer dabei mehr Kontrolle darüber haben, was sie hören. Nutzt ihr den Dienst bereits oder stört euch Musik beim Zocken? Eine attraktivere Spotify-Free-Seite soll dies offenbar gewährleisten.

Spotify zählte im ersten Quartal dieses Jahres weltweit insgesamt gut 170 Millionen Nutzer. Mit der Abo-Variante fährt Spotify rund 90 Prozent seines Umsatzes ein, obwohl die zahlenden Mitglieder nicht einmal die Hälfte der Gesamtnutzer ausmachen. Von ihnen verwenden 74,5 Millionen Kunden die Premium-Version.

Mit dem aktuellen Angebot erhaltet ihr mit der PlayStation Plus-Mitgliedschaft das Spotify-Premium-Abo günstiger.

Spotify war bisher recht erfolgreich mit diesem Geschäftsmodell gefahren. Die fordert unter anderem, dass der Betreiber die Musikauswahl für die nichtzahlenden Mitglieder reduziert. Damit ihr das bestmöglichste Streamingerlebnis habt, bietet euch der Dienst eine kostenpflichtige Premiumversion des Musikangebots an.

Ausgabe: