RB Leipzig dementiert Interesse an Schalkes Meyer

Wie die Bild berichtet, sind nicht etwa ausländische Top-Klubs - sondern zwei Bundesligisten derzeit am ablösefreien Nationalspieler dran: RB Leipzig und die TSG Hoffenheim.

Noch ist die Zukunft von Max Meyer (Mitte) ungewiss.

Laut der Bild sind nicht nur Topclubs aus Europa heiß auf Schalkes Max Meyer. Als Indiz für einen Wechsel nach Leipzig oder Hoffenheim sieht das Blatt den Berater von Meyer, Roger Wittmann. Sein Vertrag läuft mit dem Ende der Saison aus, Vertragsangebote der Schalker schlug er bislang aus. Zumal Meyer im defensiven und zentralen Mittelfeld "beheimatet" ist - eine Position, auf der RB Leipzig im Sommer einen schmerzlichen Abgang verzeichnen muss.

Allerdings käme dem Bericht zufolge auch ein Wechsel des U21-Europameisters zu Schalke in Betracht, sollte Meyer sich dort demnächst verabschieden. Die Rede ist von Hoffenheim-Profi Nadiem Amiri.

Ausgabe: