WhatsApp hebt überraschend Mindestalter an

In Deutschland gilt das Mindestalter von 16 Jahren, wie aus dem neuen Bundesdatenschutzgesetz hervorgeht.

Der Messenger-Dienst WhatsApp hebt offenbar das Mindestalter für die Nutzung an.

Der Messaging-Dienst will angeblich seine Nutzungsbedingungen ändern und das Mindestalter auf 16 Jahre heraufsetzen. Anlass dürfte die EU-Datenschutzgrundverordnung sein, die das Verarbeiten personenbezogener Daten Minderjähriger neu regelt.

Das Technikportal "chip.de" vermutet, dass Nutzer demnächst über ein Pop-Up-Fenster über die Neuerungen informiert werden.

Ausgabe: