Airbus-Finanzchef Wilhelm geht gemeinsam mit Konzernchef Enders

ToulouseDem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus steht ein weiterer Abgang im Management bevor.

Airbus Chief Executive Tom Enders (R) and Airbus Chief Financial Officer Harald Wilhelm (L) leave the stage after Airbus annual press conference on the 2017 financial results in Blagnac near Toulouse, France, February 15, 2018. Jetzt beginne die Suche nach einem Nachfolger.

Sichern Sie sich mit TA-Plus alle Inhalte der TA-Webseite und unserer Smartphone-App.

"Nach 18 Jahren als Finanzer bei Airbus ist nächstes Jahr der richtige Zeitpunkt, um weiterzuziehen", sagte Wilhelm. Ihr Kollege Chris Hallam von der Investmentbank Goldman Sachs hob hervor, dass Wilhelm für die Fokussierung des Konzerns auf den Barmittelzufluss und die Ausschüttungen an die Kapitalanleger stehe. Enders und Verwaltungsratschef Denis Ranque lobten Wilhelms Verdienste. Er versicherte zudem, dass es keine Änderung der Firmenstrategie geben werde. Der Verwaltungsrat will bis Ende dieses Jahres entscheiden, wer künftig am Ruder des Konzerns mit weltweit 129.000 Mitarbeitern steht.

Der Airbus-Konzern steckt mitten in einem umfassenden Umbau seiner Führungsspitze. Unlängst erst hatte Airbus den Chef seiner größten Sparte, des Passagierflugzeuggeschäfts, ausgetauscht: Der französische Chef des Hubschraubergeschäfts Guillaume Faury ersetzte den ebenfalls aus Frankreich stammenden Fabrice Brégier. Auch Technikchef Paul Eremenko ging nach nur eineinhalb Jahren bei Airbus wieder von Bord, als Nachfolgerin des Amerikaners übernahm Anfang des Monats Grazia Vittadini.

Zudem ist noch unklar, welche Folgen die laufenden Korruptionsermittlungen für das Unternehmen haben werden - Enders hatte vor der Möglichkeit "erheblicher Strafen" gewarnt. Auch die französische Finanz-Staatsanwaltschaft ermittelt.

Ausgabe: