"Bild": Manuel Neuer bei DFB-Pokalfinale im Bayern-Kader

Nach acht Monaten Verletzungspause steht Nationaltorhüter Manuel Neuer beim FC Bayern München vor der Rückkehr in den Kader. Es sei die "vielleicht schönste Nachricht des Tages". Wie Neuer reiste auch Thomas Müller nach seinem Magen-Darm-Infekt mit in die Hauptstadt.

Nach "Bild"-Informationen wird der 32-Jährige beim Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt auf der Bank sitzen, berichtete die Zeitung".

Seit September des vergangenen Jahres konnte Neuer aufgrund anhaltender Fußprobleme keine Partie bestreiten. Das Turnier in Russland findet vom 14. Juni bis 15. Juli statt. Die Elf von Löw muss am 17. Juni in Moskau in der Gruppe F zunächst gegen Mexiko antreten. "Ohne Spielpraxis in ein WM-Turnier zu gehen, ist nicht möglich", hatte Löw über Neuer gesagt. Neben seiner etatmäßigen Nummer eins nominierte Löw dessen bisherigen Stellvertreter Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona, Leverkusens Bernd Leno und Kevin Trapp (Paris St. Germain). Löw muss bis zum 4. Juni den Kader noch auf die Turniergröße von 23 Profis reduzieren und dann auch einen Torwart streichen.

Am kommenden Mittwoch startet die heiße WM-Vorbereitung der Nationalmannschaft. Er stieg diese Woche bei den Bayern ins Training ein, wodurch er das Trainingslager mit dem Nationalteam mitmachen wird können. Demnach soll Neuer möglichst im ersten Testspiel gegen Österreich am Samstag, 2. Juni, 18 Uhr (im AZ-Liveticker), zum Einsatz kommen.

Ausgabe: