Bunte iPhones im Herbst? Analyst spekuliert über drei neue Farben

Auch dieses iPhone ist ein Einsteiger-Modell, wenn auch deutlich ambitionierter als es das iPhone 5c je war.

Es sind ziemlich große Fußstapfen, die der weise Mann von KGI hinterlassen hat.

Ein weiterer gut vernetzter Techanalyst aus asiatischen Zuliefererkreisen hat sich in den vergangenen Monaten bereits in die Nachfolgerrolle gedrängt: Jun Zhang von Brokerhaus Rosenblatt Securities.

Er hat nun in einer aktuellen Notiz angemerkt, Apple könnte einmal wieder bunte iPhones bringen.

Danach glaubt er, Apple werde die neuen Farben beim iPhone 2018 anbieten. Es kommt mutmaßlich mit einem 6,0 oder 6,1 Zoll großen und weitgehend randlosen LCD-Display und dem Vernehmen nach möchte Apple hier auf den Massenmarkt zielen und neue Käuferschichten durch einen attraktiveren Preis erschließen. Cupertino müsse seine neu vorgestellten Modelle in Zukunft stärker abgrenzen, wenn es weiter je drei neue iPhones jedes Jahr auf den Markt bringt, heißt es in der Notiz. In seiner Namensgebung wird der Rosenblatt-Analyst unterdessen konkreter: Zhang rechnet damit, dass Apple das neue LCD-Smartphone als iPhone 8s positionieren könnte.

Nach Einschätzung von Zhang könnte das neue Modell die Farben des seinerzeit schwer gefloppten iPhone 5c wiederbeleben, das Apple 2013 mit einer Plastikrückseite (Designchef Jony Ive: "wunderschönes, kompromissloses Plastik") in Rot, Grün, Gelb, Blau und Weiß angeboten hatte. Es hatte als einziges je verkauftes iPhone-Modell eine Kunststoffhülle und wurde vom Apple-Kunden nicht angenommen, während es für den Android-Nutzer nicht ansprechend genug war. Und obwohl Apple stets bemüht war etwas anderes zu behaupten, kann man das iPhone 5c getrost als Flop bezeichnen.

Was haltet ihr denn von der Idee: Welche Farben sollte Apple eurer Meinung nach bringen und ist eine Abgrenzung des iPhone 2018 sinnvoll?

Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook.

Ausgabe: