Dax nimmt die 13.000-Punkte-Hürde

Mai (Reuters) - Zum Abschluss der Börsenwoche hält sich der Dax über der psychologisch wichtige Marke 13.000er Marke.

Für den MDax ging es zunächst um 0,07 Prozent auf 26 699,62 Punkte hoch. Der Dow Jones Indes konnte im Handelsverlauf 0,8 Prozent zulegen und ging mit rund 24.740 Zählern aus dem Tag.

Zahlreiche Aktien am deutschen Markt wurden am Donnerstag mit Dividendenabschlag gehandelt und erschienen daher nur optisch schwächer. Das Technologiewerte-Barometer TecDAX stand 0,16 Prozent tiefer bei 2782,70 Punkten. Im Gegensatz zum deutschen Leitindex werden dort die gezahlten Dividenden im Kurs nicht mit einberechnet.

In einem ruhigen Feiertagshandel an Christi Himmelfahrt hat der Dax Gewinne verbucht. Die Citigroup hatte sich positiv zu dem Pharma- und Chemiekonzern geäußert. Für die abgelaufene Woche bedeutete das aber immer noch ein Plus von rund 1,4 Prozent. Aktien aus dem Finanzsektor profitierten von steigenden Anleiherenditen.

Die schwächsten Werte im Dax waren die Versorger-Aktien von Eon und RWE mit Abschlägen von 1,8 beziehungsweise 1,5 Prozent. Mit angehobenen Kurszielen von 120 Euro sehen die Experten der Deutschen Bank und von Liberum hier noch etwas Kurspotenzial. Die Papiere verloren als schwächster MDax-Wert 2,7 Prozent.

Zuguterletzt gab es an diesem Freitag mit der Telekomfirma NFON auch noch einen Börsengang. Der Ausblick des Herstellers von 3D-Druckern stimme zuversichtlich angesichts der Erwartung neuer Großaufträge, schrieb Analyst Gerhard Orgonas von der Berenberg Bank in einer Studie.

Vorne im TecDax bauten SLM Solutions nach einer Hochstufung durch die Commerzbank ihren starken Vortagesgewinn um 3,8 Prozent aus. Sie fielen um 7 Prozent. In der Spitze bis auf 1,1946 Dollar gestiegen, kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1894 Dollar.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,39 Prozent am Vortag auf 0,38 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 140,02 Punkte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1878 (Mittwoch: 1,1879) Dollar festgesetzt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte mit plus 0,02 Prozent auf 3570,29 Punkte kaum verändert.

Ausgabe: