Fußball: Maradona wird Präsident von weißrussischem Club Dinamo Brest

Buenos AiresArgentiniens Fußball-Legende Diego Maradona ist als Präsident des weißrussischen Fußballclubs Dinamo Brest verpflichtet worden.

Maradona veröffentlichte bei Facebook ein Bild, in dem er eine weißrussische Flagge nach oben hält.

Der argentinische Weltmeister von 1986 soll einen Dreijahresvertrag unterzeichnet haben, meldete der Klub auf Twitter. Die Brester haben bislang noch nie den Meistertitel geholt. Maradonas Vertrag läuft drei Jahre, seine Arbeit soll der frühere Weltstar nach der Weltmeisterschaft in Russland aufnehmen.

Maradona wird in Brest auch die Fußballstrategie des Vereins sowie die Nachwuchsakademie verantworten.

Maradona war bis zuletzt als Trainer bei Al-Fujairah tätig, einem Zweitligisten in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der ehemalige Starfußballer hatte mit dem Verein den direkten Aufstieg in die Erste Liga der Emirate verpasst.

Ausgabe: