Lidl ruft auch in Südbaden Meeresalgen-Salat wegen Hepatitis-Verdachts zurück

Die Discounterkette Lidl ruft in Deutschland vorsorglich eine bestimmt Sorte Algensalat zurück, weil dort bei Untersuchungen für den Menschen schädliche Hepatitis E-Viren nachgewiesen wurden.

Neckarsulm (dts Nachrichtenagentur) - Die Supermarktkette Lidl hat einen verkauften Salat zurückgerufen.

Betroffen ist der "Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 Gramm" des niederländischen Herstellers Heiploeg International B.V., wie Lidl am Donnerstag mitteilte. Diese können schwere Leberentzündungen auslösen.

Symbolbild
1 Symbolbild

Kunden können den "Wakame Salat" den Angaben zufolge in allen Filialen zurückgeben und sich den Kaufpreis erstatten lassen, auch ohne Kassenbon.

Lidl hat sofort reagiert und die Algen in ganz Deutschland aus den Regalen genommen, um die Verbraucher zu schützen. Käufer einer der möglicherweise betroffenen Salate sollten also unbedingt vom Verzehr absehen.

Weitere Produkte des Herstellers sind nicht betroffen.

Ausgabe: