Sie ist die Neue Bei "In aller Freundschaft"

Die 56-Jährige ist erstmals am 22. Mai in der Folge "Unverblümt" zu sehen, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in Leipzig mitteilte. Ganz aktuell tritt sie als Moderatorin der in den ersten Tagen relativ fußlahmen neuen Morning-Show "Live nach Neun" in Erscheinung - und bereits ab kommender Woche dann als Darstellerin in der wöchentlichen Klinikserie "In aller Freundschaft"►. Markenzeichen: Spezieller Humor und ein großes Herz.

Vom Sender heißt es zur Rolle von Isabel Varell: "Die sehr kommunikative Frau wird von Maria Weber behandelt, der durch den Redefluss von Linda schnell der Kopf schwirrt". Nachdem ihr kleines Lebensmittelgeschäft auf dem Dorf schließen musste, konzentrierte sie sich auf die Erziehung ihrer beiden Kinder. Varell spielt darin die Mutter von Schwester Miriam Schneider, die unangekündigt in der Sachsenklinik auftaucht, um sich ambulant ihre Krampfadern ziehen zu lassen. Sie wird von Dr. "Maria verwechselt deshalb im Eifer des Tagesgeschäfts die Patientinnen 'Schneider' und 'Schreiner', weshalb es zu einer lebensbedrohlichen Medikamentenverwechslung kommt". Sie besucht ihre Tochter in der Sachsenklinik und hat vor, in Leipzig zu bleiben. "Im richtigen Leben ist das nie Wirklichkeit geworden, daher ist es umso schöner für mich, diese Momente nun vor der Kamera auszuleben", so Varell in einer Mitteilung. Miriam ist davon nicht begeistert. "Vom ersten Drehtag an haben wir einen sehr guten Draht zueinander".

Ausgabe: