Streik bei Brussels Airlines trifft Zehntausende Passagiere

Von dem angekündigten Streik bei der belgischen Lufthansa-Tochter Brussels Airlines sollen heute zahlreiche Verbindungen nach Deutschland betroffen sein. Eine Maschine sollte wie geplant um 8.30 Uhr starten. Auch für Mittwoch ist ein Streiktag vorgesehen. Zwischen Berlin und Brüssel gibt es zum Wochenbeginn nur je einen Flug in jede Richtung, zwischen Hannover und Brüssel drei.

Insgesamt waren rund 63.000 Passagiere betroffen, wie Sprecherin Wencke Lemmes-Pireaux der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Die Piloten der Brussels Airlines hatten am vergangenen Mittwoch angekündigt, ihre Arbeit am 14. und 16. Mai niederzulegen. Umbuchungen oder Stornierungen würden gratis angeboten, hatte es schon vorab geheißen.

Die Gewerkschaft fordert höhere Gehälter und wünscht sich sichere Arbeitsverhältnisse. Passagiere, die an ihrem Ziel festsitzen, würden in einem Hotel untergebracht oder könnten mit der Lufthansa oder einer anderen Airline fliegen. Man verlange Klarheit von der deutschen Mutter über die Zukunftspläne für die Airline.

Ausgabe: