Wagner erklärt Rücktritt aus Nationalteam und greift Löw an

Sandro Wagner hat seine Nationalmannschaftskarriere für beendet erklärt.

Der 30-Jährige hatte sein Debüt in der Nationalmannschaft vor einem Jahr im Freundschaftsspiel gegen Dänemark (1:1) gegeben. Der überraschende Rücktritt ist die Reaktion auf seine Nichtnominierung für die Weltmeisterschat 2018 in Russland. Er würde "lügen, wenn ich sage, dass ich nicht enttäuscht bin". Der Profi von Meister FC Bayern München war von Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag nicht in das 27 Spieler umfassende vorläufige Aufgebot für das Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland berufen worden. "Die WM wäre eine tolle Sache gewesen".

Mit der Nationalmannschaft gewann der Stümer im vergangenen Sommer den Confed Cup, gehörte seitdem immer zum DFB-Stamm.

Wagner erzielte in acht Spielen für die DFB-Auswahl fünf Treffer.

Ausgabe: