Wenn Profigolfer Lucas Glover schlecht spielt, setzt es zu Hause Prügel

Anscheinend rastet sie öfter mal aus. Der Hintergrund: Nach dem Turnier "The Players" in Ponte Vedra Beach (Florida) wurde sie angeblich gegen ihren Mann handgreiflich, weil er schlecht abgeschnitten hatte.

Lucas Glover (l.) soll von seiner Ehefrau Krista angegriffen worden sein. Offenbar war diese Ausrasterattacke der 36-Jährigen kein Einzelfall in der Beziehungsgeschichte.

Die Polizei entschloss sich, die Ehefrau in Gewahrsam zu nehmen, da ihr Mann sowie seine Mutter auch Wunden an den Armen davongetragen hätten, so der Bericht der Beamten. Auch im Wagen, der sie aufs Revier bringen sollte, randalierte Krista Glover und beschädigte das Auto. Zudem beschimpfte die offenbar auch alkoholisierte Frau die Polizisten auf unflätige Weise. Nach jeder schlecht gespielten Runde ihres Mannes fange sie Zoff an und beschimpfe Glover als Weichei. "Sonst würden sie und ihre Kinder ihn verlassen", zitierte der "Miami Herald" aus einem Vernehmungsprotokoll der Polizei. Am Sonntag sei sie gegen Zahlung einer Kaution von 2500 US-Dollar freigekommen.

Der Gattin des US-Profigolfers Lucas Glover (38), der seit vielen Jahren Profigolfer ist und der 2009 sogar schon die US Open gewinnen konnte, sind jetzt offenbar einige Sicherungen durchgebrannt. Ende Mai wird sie sich vor Gericht verantworten müssen.

Das Paar ist seit 2012 verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Lucas Glover schaffte bei den Players Championship den Cut, durfte an der vierten Runde aber wegen seines schlechten Scores nicht mehr teilnehmen.

Ausgabe: