Egon Hoegen: Die Stimme vom "7. Sinn" ist verstummt

Wer einmal "Der 7. Sinn" oder "Schmidteinander" gesehen hat, dem blieb seine Stimme mit Sicherheit im Ohr.

In der Verkehrssendung "Der 7. Sinn" brachte Egon Hoegen den Fernsehzuschauern mit seiner einprägsamen Stimme bei, wie man sich ordentlich im Straßenverkehrt verhält - nun ist diese berühmte Stimme verstummt.

Der Sprecher und Schauspieler Egon Hoegen ist im Alter von 89 Jahren gestorben.

Egon Hoegen - der Name mag nicht jedem etwas sagen, aber seine Stimme war in den vergangenen Jahrzehnten im deutschen Fernsehen allgegenwärtig. Egon Hoegen ist mit 89 Jahren gestorben. Legendäre WDR-Sendungen wie 'Der 7. Sinn' und Werner Höfers 'Der Internationale Frühschoppen' sind für immer untrennbar mit seiner Stimme verbunden.

Geboren wurde Hoegen am 28. September 1928 in Düsseldorf. Er war ebenfalls Teil des Politikmagazins "Monitor", spielte im Fernsehfilm "Smog" den Radiomoderator und arbeitete zusammen mit Harald Schmidt in der Sendung "Schmidteinander". Für den WDR war Hoegen bis 2003 tätig - und bis zuletzt galt er im Haus als "der Mann, der sich nie verspricht".

Ausgabe: