Ein Toter: Transporter fährt bei Festival in Menschen-Gruppe

War es ein Unfall oder Absicht?

Der Unfall ereignete sich am frühen Montagmorgen gegen 04.00 Uhr im Südosten der Niederlande an der Grenze zu Deutschland bei Aachen. Der Fahrer befindet sich auf der Flucht.

Am Rande des Pinkpop-Festivals gab es einen tödlichen Zwischenfall (Archivbild). Dabei wurden ein Mensch getötet und drei Personen schwer verletzt. Der Fahrer des Transporters flüchtete und wird gesucht. Die Opfer waren nach Angaben der Polizei auf der Straße unterwegs, als der Kleinbus in die Gruppe fuhr.

Der Bus sei nach dem Vorfall in den frühen Morgenstunden davongefahren. Die Straße zum Campingplatz für die Unfallaufnahme gesperrt.

Die Hintergründe des Vorfalls liegen noch vollkommen im Dunkeln.

Das Pinkpop-Festival ist ein dreitägiges Open-Air-Festival in Landgraaf in der Provinz Limburg in den Niederlanden, das in diesem Jahr von Freitag, 15. Juni, bis Sonntag, 17. Juni, stattfand. An der Konzertveranstaltung, bei dem unter anderem Pearl Jam, die Foo Fighters und Bruno Mars spielten, nahmen nach Angaben der Veranstalter insgesamt rund 200.000 Besucher teil.

Hinweis: Die Gemeinde Landgraaf hat für Festival-Besucher vor Ort unter Tel. (+31) 251 - 260960 eine Notfallnummer für weitere Auskünfte eingerichtet.

Ausgabe: