Drake bricht mit neuem Album 54 Jahre alten Beatles-Rekord

Keine Frage: Drake ist ein Weltstar und landet einen Hit nach dem anderen. Der Ex von Rihanna bricht mit seiner neuen Platte derzeit alle Rekorde und stellt sowohl Michael Jackson, als auch die Beatles in den Schatten.

"Scorpion" lässt Rekorde purzeln Auf den Plattformen Apple Music und Spotify wurde das neue Album nach seiner Veröffentlichung innerhalb von nur einem Tag insgesamt mehr als 300 Millionen Mal angehört, wie beide Unternehmen mitteilten. Doch sein neuer Rekord ist nochmal eine ganz andere Liga! "Nice For What", "Nonstop", "God´s Plan", "In My Feelings", "I´m Upset", "Emotionless" und "Don´t Matter To Me" stürmten die US-Charts direkt nach Release des Albums und halten sich seitdem auch an der Spitze. Die Beatles brachten es 1964 auf fünf Lieder gleichzeitig. Und es gibt Bereiche, die von vielen, vielen Menschen (via Streaming und Radio) gehört werden, die aber keine Songs mehr kaufen. Der mehrfache Grammy-Gewinner hatte mittlerweile schon 31 Top-Ten-Songs in den Charts - das schaffte zuvor als männlicher Sänger nicht einmal der King of Pop Michael Jackson. Und auch damit noch nicht genug: "Scorpion" ist nämlich auch noch das erste Album, dass über eine Milliarde Mal in der ersten Woche gestreamt wurde! Wow. Da bleibt nur noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch Drake und mach weiter so...

Ausgabe: